Einsätze durch Wintereinbruch

In der Nacht von Freitag, dem 8. April zum Samstag, dem 9. April kam es durch die heftigen Schneefälle auch zu mehreren Feuerwehreinsätzen im Lautertal, meist, weil Bäume durch durch die Schneelast umgestürzt waren.

Die Feuerwehr Reichenbach wurde um 23:34 Uhr zu einem umgestürzten Baum auf der Landstraße zwischen Reichenbach und Beedenkirchen alarmiert. Da mit weiteren Einsätzen zu rechnen war, wurde die Zentrale im Reichenbacher Feuerwehrhaus besetzt, um von dort aus die Einsätze im Lautertal zu koordinieren.

  • Alarmierung (1. Einsatz): Freitag, 08.04.2022, 23:34 Uhr
  • Stichwort (1. Einsatz): Hilfeleistung TH klein
  • Eingesetzte Kräfte (1. Einsatz): ELW 1, LF 10/6

Der zweite Einsatz der Nacht wurde noch auf der Anfahrt zum umgestürzten Baum gemeldet. Ebenfalls auf der Landstraße zwischen Reichenbach und Beedenkirchen drohe ein PKW in den Graben zu rutschen.

Fünf weitere Einsätze folgten. Diese wurden in Zusammenarbeit mit den anderen Feuerwehren in der Gemeinde abgearbeitet.

  • Einsätze:
    1. Baum auf Straße, Landstraße zwischen Reichenbach und Beedenkirchen
    2. PKW rutscht in Graben, Landstraße zwischen Reichenbach und Beedenkirchen
    3. Baum auf Straße, B47 zwischen Lautern und Reichenbach
    4. Baum auf Straße, Kreisstraße zwischen Breitenwiesen und Knoden
    5. Baum auf Straße, B47 zwischen Gadernheim und Lautern
    6. Baum auf Straße, Landstraße zwischen Beedenkirchen und Wurzelbach
    7. Tief hängende Kabel an Baustellenampel, B47 in Gadernheim
  • Eingesetzte Kräfte:
    • Feuerwehr Reichenbach: ELW 1, MTW, LF 10/6, TLF 20/25
    • Feuerwehr Beedenkirchen
    • Feuerwehr Gadernheim
    • Feuerwehr Schannenbach
    • KMB (Bauhof/Winterdienst)

Zwei Einsätze durch Orkan „Zeynep“

Am Freitag, dem 18. Februar, wurde die Feuerwehr Reichenbach zu zwei Einsätzen im Zusammenhang mit dem Orkan „Zeynep“ alarmiert.

Der Alarm für den ersten Einsatz kam um 18:08, Ein umgestürzter Baum blockierte den unteren Bereich der Hohensteiner Straße. Die Feuerwehr beseitigte den Baum.

Kurz nach Ende des ersten Einsatzes wurde ein weiterer umgestürzter Baum in der Hohensteiner Straße gemeldet, dieses Mal im oberen Bereich, auf halbem Weg zwischen dem Ende der Bebauung und dem Hofgut. Auch diesen Baum beseitigte die Feuerwehr.

  • Alarmierung: Freitag, 18.02.2022, 18:08
  • Stichwort: H1 – Baum auf Straße
  • Einsatzort: Reichenbach – Hohensteiner Straße
  • Eingesetzte Kräfte: ELW, LF 10/6

Sturm „Ignatz“ sorgt für mehrere Einsätze im Gemeindegebiet

Auf Grund der Unwetterlage und die große Zahl zu erwartender Einsätze, verursacht durch den Sturm „Ignatz“, alarmierte die Leitstelle Bergstraße am Vormittag des 21. Oktobers vorsorglich zahlreiche Feuerwehren im Kreisgebiet, darunter auch die Feuerwehr Reichenbach zur Herstellung der Einsatzbereitschaft.

Die folgenden Einsätze im Lautertal wurden daraufhin über die Zentrale im Feuerwehrhaus in Reichenbach koordiniert.

  • Alarmierung: 21.10.2021, 09:42 Uhr
  • Stichwort: H1 – Unwetter

Der erste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten: In Lautern war die Spitze eines Baums abgebrochen und auf das Dach eines Hauses gefallen. Gemeinsam mit Kräften der Feuerwehr Lautern wurde die Baumspitze vom Dach entfernt.

  • Einsatzort: Lautern, Nibelungenstraße
  • Eingesetzte Kräfte:
    • Feuerwehr Lautern: TSF-W

Währenddessen beseitigte die Feuerwehr Gadernheim einen umgestürzten Baum in Gadernheim.

  • Einsatzort: Gadernheim
  • Eingesetzte Kräfte:
    • Feuerwehr Gadernheim

Ein weiterer Einsatz wurde auf der B47 zwischen Reichenbach und Gadernheim gemeldet, dort sollte sich ein Baum auf der Straße befinden. Der ELW fuhr die Einsatzstelle zur Erkundung an und fand einen Landwirt vor, der schon dabei war, den Baum mit Hilfe von Kettensäge und Traktor von der Straße zu entfernen.

  • Einsatzort: B47 zwischen Reichenbach und Gadernheim
  • Eingesetzte Kräfte: ELW

Nachdem durch den inzwischen nachlassenden Wind nicht mehr mit weiteren Einsätzen zu rechnen war, konnte die Einsatzbereitschaft um 11:30 Uhr aufgehoben werden.