Einsatz: Personensuche

Personensuche Felsenmeer 17.04.2022: Einweisung der Fußtrupps des MTW bei Rettungspunkt 4

Am Ostersonntag, dem 17. April, wurde die Feuerwehr Reichenbach um 17:20 Uhr zu einer Personensuche im Felsenmeer alarmiert. Dort wurden zwei neunjährige Kinder vermisst.

Um das weitläufige Suchgebiet besser abdecken zu können, wurde zusätzlich die Feuerwehr Beedenkirchen alarmiert. Mit Fahrzeugen und zu Fuß wurde das Felsenmeer abgesucht. Die Suche zeigte schnell Erfolg, eines der Kinder war zum am Parkplatz Römersteine abgestellten Auto der Familie gegangen, das andere wartete beim Kiosk an der Riesensäule.

  • Alarmierung: Sonntag, 17.04.2022, 17:20 Uhr
  • Stichwort: H1 – Hilfeleistung – sonstige
  • Einsatzort: Felsenmeer
  • Eingesetzte Kräfte:
    • Feuerwehr Reichenbach: ELW, MTW, PKW, LF 10/6
    • Feuerwehr Beedenkirchen

Einsatz im Felsenmeer

Am Samstag, dem 16. April, wurde die Feuerwehr Reichenbach um 17:39 Uhr zur Rettung einer Person bei Rettungspunkt 3 im Felsenmeer alarmiert.

Der Rettungsdienst war bereits vor Ort und meldete, dass sich die verletzte Person vermutlich zwischen Rettungspunkt 2 und 3 befände. Da Rettungspunkt 2 nicht direkt angefahren werden kann, wurden die Rettungspunkte 1 und 3 angefahren. Schließlich wurde die verletzte Person ca. 50 m oberhalb von Rettungspunkt 2 aufgefunden.

Nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die verletzte Person mittels Schleifkorbtrage, zunächst zu Fuß, dann mit dem Fahrgestell zum bei Rettungspunkt 1 wartenden Rettungswagen verbracht.

Einsatz im Felsenmeer

Am Sonntag, dem 13. März, wurde die Feuerwehr Reichenbach um 16:13 Uhr zur Rettung einer Person bei Rettungspunkt 3 im Felsenmeer alarmiert.

Bei der Erkundung der gemeldeten Einsatzstelle wurde die verletzte Person etwas oberhalb von Rettungspunkt 2 aufgefunden. Da dieser Rettungspunkt nicht direkt angefahren werden kann, begab sich das Personal zu Fuß zur Einsatzstelle, während die Fahzeuge zum Rettungspunkt 1 umgesetzt wurden. Diese Vorgehensweise hat sich bewährt, da der Fußweg von oben nach unten weniger anstrengend ist.

Da die Patientin noch selbst gehen konnte, wurde sie nach Erstversorgung durch die Feuerwehr und umfassender Versorgung durch den Rettugsdienst zu Fuß durch das Felsenmeer zum Rettungswagen begleitet, die Schleifkorbtrage kam nicht zum Einsatz.

Einsatz im Felsenmeer

Am Samstag, dem 5. März, wurde die Feuerwehr Reichenbach um 14:15 Uhr zur Rettung einer Person bei Rettungspunkt 7 im Felsenmeer alarmiert.

Die Feuerwehr erkundete die Einsatzstelle, übernahm die Erstversorgung der verletzten Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, begleitete den Rettungsdienst durch das Felsenmeer und verbrachte die Patientin mit der Schleifkorbtrage zum Rettungswagen.

  • Alarmierung: 05.03.2022, 14:15 Uhr
  • Stichwort: R0 – Extremitätenverletzung geschlossen
  • Einsatzort: Felsenmeer, Rettungspunkt 7
  • Eingesetzte Kräfte:

Aufgrund der Kontaktbeschränkungen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie dürfen die Fahrzeuge der Feuerwehr nicht voll besetzt werden, daher rücken zum Teil mehr Fahrzeuge als üblich aus, um den Personalbedarf an der Einsatzstelle zu decken.

Einsatz im Felsenmeer

Am Sonntag, dem 20. Februar, wurde die Feuerwehr Reichenbach um 14:25 Uhr zur Rettung einer Person bei Rettungspunkt 2 im Felsenmeer alarmiert.

Da der Rettungspunkt 2 nicht direkt angefahren werden kann, fuhren verschieden Fahrzeuge die Rettungspunkte 1 und 3 unter- und oberhalb an. Die verletzte Person wurde bei Rettungspunkt 1 aufgefunden und nach Erstversorgung durch die Feuerwehr dem Rettungsdienst übergeben.

  • Alarmierung: 20.02.2022, 14:24
  • Stichwort: R1 – Extremitätenverletzung geschlossen
  • Einsatzort: Felsenmeer, gemeldet Rettungspunkt 2, tatsächlich Rettungspunkt 1
  • Eingesetzte Kräfte:

Aufgrund der aktuellen Wetterlage weisen wir auch in eigener Sache darauf hin, dass bei Sturm ein Aufenthalt im Wald gefährlich ist. Durch herabfallende Äste und umstürzende Bäume besteht Lebensgefahr, nicht nur für Sie selbst, sondern auch für die Einsatzkräfte, die Ihnen im Notfall helfen müssen. Darüber hinaus können herabgefallene Äste und umgestürzte Bäume die Anfahrtswege der Einsatzkräfte blockieren und so schnelle Hilfe verhindern.

Einsatz im Felsenmeer

Am Sonntag, dem 13. Februar, wurde die Feuerwehr Reichenbach um 14:44 Uhr zur Rettung einer Person bei Rettungspunkt 3 im Felsenmeer alarmiert.

Die Feuerwehr übernahm die Erstversorgung der Patientin und begleitete den Rettungsdienst durch das Felsenmeer. Da sich die Patientin direkt am Weg befand, wurde an der Einsatzstelle nicht viel Personal benötigt und das LF konnte vorzeitig die Rückfahrt antreten.

  • Alarmierung: 13.02.2022, 14:44 Uhr
  • Stichwort: R0 – Extremitätenverletzung geschlossen
  • Einsatzort: Felsenmeer Rettungspunkt 3
  • Eingesetzte Kräfte:

Ensatz im Felsenmeer

Am vergangenen Sonntag wurde die Feuerwehr Reichenbach gemeinsam mit dem Rettungsdienst zur Rettung einer Person ins Felsenmeer alarmiert.
Die betroffene Person konnte im Bereich des 5. Rettungspunktes lokalisiert werden. Der MTW begleitete den Rettungsdienst zur Einsatzstelle, das LF rückte mit zusätzlichem Personal nach. Mittels Schleifkorbtrage und Muskelkraft wurde die betroffene Person zum nächstliegenden befahrbaren Waldweg transportiert.
Nachdem alle Fahrzeuge das Felsenmeer wieder gemeinsam verlassen hatten, konnte der Einsatz für die Feuerwehr beendet werden.

  • Alarmierung: 30.01.2022 12:16
  • Stichwort: R0 272 – Extremitätenverletzung
  • Einsatzort: Felsenmeer Rettungspunkt 5
  • eingesetzte Kräfte
    • Rettungsdienst
    • Feuerwehr Reichenbach: ELWMTW, LF10/6, KdoW

Einsatz im Felsenmeer

Am Samstag, dem 23. Oktober, wurde die Feuerwehr Reichenbach um 14:43 Uhr zur Rettung einer Person bei Rettungspunkt 3 im Felsenmeer alarmiert.

Da sich die verletzte Person nicht direkt am Rettungspunkt befand, erkundete die Besatzung des ELW die Umgebung und fand die Patientin in den Felsen zwischen Rettungspunkt 3 und 4. Ein Notarzt, der gerade privat im Felsenmeer unterwegs war, kümmerte sich bereits um die Erstversorgung.

Der MTW begleitete den Rettungsdienst zur Einsatzstelle, das LF rückte mit zusätzlichem Personal nach. Nach Versorgung der Patientin durch den Rettungsdienst wurde sie mit der Schleifkorbtrage zum am Rettungspunkt 3 watenden Rettungswagen verbracht.

  • Alarmierung: Samstag, 23.10.2021, 14:43 Uhr
  • Stichwort: R1 – Verletzungen/Unfälle
  • Einsatzort: Felsenmeer, zwischen Rettungspunkt 3 und 4
  • Eingesetzte Kräfte:
    • Feuerwehr Reichenbach: ELW, MTW, LF 10/6
    • Rettungsdienst: RTW

Einsatz im Felsenmeer

ELW mit LF 10/6 und RTW im Felsberg unterhalb Rettungspunkt 6

Am Samstag, dem 9. Oktober, wurde die Feuerwehr Reichenbach um 17:28 Uhr zur Rettung einer Person bei Rettungspunkt 6 im Felsenmeer alarmiert.

Die Feuerwehr übernahm die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, begleitete den Rettungsdienst durch das Felsenmeer und verbrachte die verletzte Person mit dem ELW zum Rettungswagen, der an einem für größere Fahrzeuge besser befahrbaren Weg wartete.

Einsatz im Felsenmeer

Am Mittwoch, dem 29. September, wurde die Feuerwehr Reichenbach um 12:38 Uhr zur Rettung einer Person bei Rettungspunkt 3 im Felsenmeer alarmiert.

Die Feuerwehr übernahm die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und begleitete den Rettungsdienst durch das Felsenmeer.

  • Alarmierung: 29.09.2021, 12:38 Uhr
  • Stichwort: R1 – Extremitätenverletzung geschlossen
  • Einsatzort: Felsenmeer, Rettungspunkt 3
  • Eingesetzte Kräfte:
    • Feuerwehr Reichenbach: ELW, MTW, KdoW
    • Rettungsdienst: RTW

Zwei Einsätze im Felsenmeer gleichzeitig

Am Montag, dem 20. September, wurde die Feuerwehr Reichenbach um 11:43 Uhr zur Rettung einer Person bei Rettungspunkt 4 im Felsenmeer alarmiert.

Da sich die Patientin nicht direkt am Rettungspunkt befand, erkundete die Feuerwehr die Umgebung und konnte die Patientin nach kurzer Zeit in den Felsen zwischen Rettungtspunk 4 und 5 finden.

Der Rettungswagen wurde, wie üblich, durch ein Fahrzeug der Feuerwehr durch das Felsenmeer begleitet. Da auf Grund des Zustands der Patientin auch ein Rettungshubschrauber alarmiert war, sicherte ein Fahrzeug der Feuerwehr die Landung des Hubschraubers ab und brachte die Hubschrauberbesatzung zur Einsatzstelle.

Die Rettung der Patientin aus den Felsen besorgte die Feuerwehr mit der Schleifkorbtrage.

Währenddessen machten Passanten die Einsatzkräfte auf einen medizinischen Notfall direkt bei Rettungspunkt 4 aufmerksam. Da der Zustand der zweiten Patientin nicht kritisch war, wurde sie vor Ort betreut, bis die erste Patientin im Rettungswagen zum am Parkplatz Römersteine gelandeten Hubschrauber gebracht war. Danach fuhr der jetzt freie Rettungswagen, wieder begleitet von einem Feuerwehrfahrzeug, zurück zum Rettungspunkt 4 und nahm die zweite Patientin auf.

  • Alarmierung: 20.09.2021, 11:34 Uhr
  • Stichwort: R2 – Extremitätenverletzung geschlossen – Mit Notarzt
  • Einsatzort: Felsenmeer oberhalb Rettungspunkt 4
  • Eingesetzte Kräfte:
    • Feuerwehr Reichenbach: ELW, MTW, LF 10/6, KdoW
    • Rettungsdienst: RTW, RTH

Einsatz im Felsenmeer

Am Sonntag, dem 12. September, wurde die Feuerwehr Reichenbach um 15:44 Uhr zur Rettung einer Person bei Rettungspunkt 4 im Felsenmeer alarmiert.

Die Feuerwehr begleitete den Rettungsdienst durch das Felsenmeer und suchte die Angehörigen des Patienten, die sich an einer anderen Stelle des Felsenmeers aufhielten.

  • Alarmierung: 12.09.2021, 15:44 Uhr
  • Stichwort: R1 – Sturz
  • Einsatzort: Felsenmeer, Rettungspunkt 4
  • Eingesetzte Kräfte:
    • Feuerwehr Reichenbach: ELW, MTW
    • Rettungsdienst: RTW