Einsatz: Brand nach Geldautomatensprengung

Einsatz 01.02.2021

Am 01. Februar wurde die Feuerwehr Reichenbach um 03:28 Uhr zusammen mit den Feuerwehren Lautern und Gadernheim zu einem Brand im EDEKA-Markt in Lautern alarmiert. Die Polizei, die wegen eines Einbruchsalarms vor Ort war, hatte im Eingangsbereich starke Rauchentwicklung festgestellt und die Feuerwehr angefordert.

Nachdem das Feuer schnell gelöscht und der Eingangsbereich entraucht war, stellte sich heraus, dass dort aufgestellte Geldautomat teilweise zerstört war, offensichtlich durch eine Sprengung mit Gas.

Der weitere Einsatz beschränkte sich auf das Ausleuchten der Einsatzstelle für die Polizei.

  • Alarmierung: 01.02.2021, 03:28 Uhr
  • Stichwort: F2 Rauch aus Gebäude
  • Eingesetzte Kräfte
    • Feuerwehr Gadernehim: LF 8/6, TSF-W, MTW
    • Feuerwehr Lautern: TSF-W, TSF
    • Feuerwehr Reichenbach: ELW, TLF 20/25, LF 10/6, GW-N, MTW
    • Polizei: Mehrere Streifenwagen, Zivilstreife der Kriminalpolizei

Einsatz: PKW-Brand

PKW-Brand am 30.01.2021

Am 30.01.2021 wurde die Feuerwehr Reichenbach um 12:41 Uhr zu einem PKW-Brand auf dem Felsberg alarmiert. Die Feuerwehr Beedenkirchen hatte Unterstützung bei der Wasserversorgung angefordert.

Die Feuerwehr Reichenbach versorgte die Feuerwehr Beedenkirchen mit zusätzlichem Löschwasser aus dem Tank des TLF und unterstützte beim Ablöschen des brennenden PKW.

  • Alarmierung: 30.01.2021, 12:41 Uhr
  • Stichwort: F1 brennt PKW
  • Eingesetzte Kräfte
    • Feuerwehr Beedenkirchen: LF 10/6, MTW
    • Feuerwehr Reichenbach: ELW, TLF 20/25
    • Polizei: Streifenwagen

Einsatz: Containerbrand

Containerbrand 16.12.2020

Am 16.12.2020 wurde die Feuerwehr Reichenbach um 05:49 Uhr zu einem Containerbrand alarmiert. Vermutlich durch Brandstiftung war der Altpapiercontainer am TSV-Sportplatz in Brand geraten.

  • Alarmierung: 16.16.2020, 05:49 Uhr
  • Stichwort: F1 brennt Mülltonne/-container
  • Eingesetzte Kräfte
    • Feuerwehr Reichenbach: ELW, TLF 20/25, LF 10/6
    • Polizei: Streifenwagen

Brandeinsatz im Felsenmeer

Zu einem etwas anderen Einsatz im Felsenmeer wurde die Feuerwehr Reichenbach am 24. August um 11:35 Uhr alarmiert. Wanderer hatten in der Nähe von Rettungspunkt 7 einen Brand gemeldet.

Nach kurzer Suche fand die Feuerwehr einen schwelenden Holzklotz auf einem Felsen vor, mit mehreren abgebrannten Teelichtern in der unmittelbaren Umgebung. Glücklicherweise hatte sich das Feuer noch nicht weiter ausgebreitet und konnte mit Kleinlöschgerät erfolgreich bekämpft werden. Der Felsen, auf dem sich das Feuer befand war auf der Oberseite durch die Hitze bereits stellenweise abgeplatzt.

  • Alarmierung: 24. 08.2020, 11:35 Uhr
  • Stichwort: F1 sonstiger Brand
  • Einsatzort: Felsenmeer, Nähe Rettungspunkt 7
  • Eingesetzte Kräfte: ELW, TLF 20/25, LF 10/6

Aus gegebenem Anlass an dieser Stelle der Hinweis, dass offenes Feuer im Wald verboten ist, zumal zur Zeit immer noch erhöhte Waldbrandgefahr besteht. Dass dieses „kleine Feuerchen“ nicht zu einem ausgewachsenen Waldbrand werden konnte, ist nur dem glücklichen Umstand zu verdanken, dass es rechtzeitig von aufmerksamen Wanderern entdeckt und gemeldet wurde.

Einsatz: Verkehrsunfall

Verkehrsunfall B47 07.09.2020

Am 7. August wurde die Feuerwehr Reichenbach um 19:55 Uhr zu einem PKW-Brand alarmiert. Nach einem Auffahrunfall auf der B4 hatte eines der beiden beteiligten Fahrzeugen angefangen zu brennen. Durch schnelles Eingreifen eines Anwohners mit einem Feuerlöscher konnte schlimmeres verhindert werden, der Entstehungsbrand was bei Eintreffen der Feuerwehr schon gelöscht. Sicherheitshalber wurde der Schnellangriff vorgenommen, eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera ergab keine weitere akute Brandgefahr. Sicherheitshalber wurde die Batterie des Fahrzeugs abgeklemmt. Außerdem übernahm die Feuerwehr die Verkehrssicherung an der Unfallstelle, streute auslaufende Betriebsstoffe ab und schob das nicht mehr fahrbereite Unfallfahrzeug zum Straßenrand, dass die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

  • Alarmierung: 07.08.2020, 19:55 Uhr
  • Stichwort: F1 brennt PKW
  • Eingesetzte Kräfte
    • Feuerwehr Reichenbach: ELW, TLF 20/25, MTW
    • Rettungsdienst: 2 RTW
    • Polizei: Streifenwagen

PKW-Brand in Schmal-Beerbach

Am 3. Dezember wurden die Feuerwehren Beedenkirchen und Reichenbach um 6:16 Uhr zu einem unklaren Brand in der Nähe von Schmal-Beerbach alarmiert.

Durch die Dunkelheit war das Feuer weit zu sehen und der Brandort recht einfach zu finden. Es handelte sich um einen brennenden PKW auf einem Feldweg. Personen waren nicht in Gefahr.

Die Feuerwehr Reichenbach unterstützte die Feuerwehr Beedenkirchen beim Ablöschen des im Vollbrand stehenden PKW und beim Ausleuchten und Absichern der Einsatzstelle.

  • Alarmierung: 06:16 Uhr
  • Stichwort: F1 unklarer Brand
  • Eingesetzte Fahrzeuge
    • Feuerwehr Beedenkirchen: LF 10/6, MTW
    • Feuerwehr Reichenbach: TLF 20/25, LF 10/6, ELW
    • Polizei: 1 Streifenwagen

Einsatz: Verpuffung im Ofen

Am 7. November wurden die Feuerwehren Lautern, Gadernheim und Reichenbach um 16:14 Uhr zu einem Kellerbrand nach Lautern alarmiert. In einem Pelletofen war es zu einer Verpuffung gekommen, eine Person hatte sich dabei Verletzungen zugezogen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass die Verpuffung keinen Brand ausgelöst hatte und der Einsatz konnte nach kurzer Zeit wieder beendet werden.

  • Alarmierung: 16:14 Uhr
  • Stichwort: F2 brennt Keller
  • Eingesetzte Fahrzeuge
    • Feuerwehr Lautern: TSF-W, MTW
    • Feuerwehr Gadernheim: LF 8/6
    • Feuerwehr Reichenbach: ELW, TLF 20/25
    • Rettungsdienst: 1 RTW
  • Eingesetztes Personal
    • Feuerwehr Reichenbach: 8
    • Rettungsdienst: 2